GRK1172 Summer School 2009


Für die Forschung Richtung Schwabenländle

GRK 1172 richtete diesjährige Summer School im württembergischen Löwenstein aus

Dass es sich in den Weinbergen der Heilbronner Gegend gut tagen lässt, haben die rund 50 Studenten des GRK 1172 in der vergangenen Woche schnell festgestellt. Die Evangelische Tagungsstätte hoch über den Dächern der umliegenden Dörfer bot die perfekte Nachfolge des kleinen Alpenörtchens Aigen für die bereits traditionsbehaftete Summer School, die jährlich den Doktoranden eine optimale Plattform für den wissenschaftlichen Austausch und für die Bildung von Kooperationen untereinander fördert.

Erstmals Motivationsurkunden

Als Anreiz für verbesserte Vorträge und Präsentationen gab es erstmals während der Summer School Motivationsurkunden in der Kategorie „Scientific Presentation“. Für Tobias Abel gab es die Auszeichnung für die beste Grafik und für Robert Jabulowsky für die beste mündliche Präsentation.

Hochkarätige Gäste

Mit von der Partie waren die Gastsprecher Meike Vogler (MRC Toxicology Unit, University of Leicester, UK), die über die „Mechanisms of cell death induced by Bcl2 antagonists“ referierte, und Hildegard Büning (Klinikum der Universität Köln) die nach ihrem Vortrag „Nanoparticles for gene transfer and gene therapy – the AAV vector system“ Rede und Antwort stand.

„Alte Hasen“ dabei

Auch viele derjenigen Doktoranden, die kurz vor ihrer Abgabe stehen, haben es sich nicht nehmen lassen zur Summer School zu kommen um den „Neuen“ bei ihrem Einstieg in das Programm des Graduiertenkollegs 1172 behilflich zu sein. Die Stärke des Kollegs wurde wieder einmal herausstrichen: Gemeinsam zum Erfolg auch über die disziplinaren Grenzen hinaus.

Gemeinsames Barbecue ließ sich keiner entgehen

Neben Beachvolleyball, Fußball und Tischtennis stand auch Klettern mit den Profis des Deutschen Alpenvereins auf dem Freizeitprogramm. Freie Zeit nutzte man auch gerne für einen Spaziergang oder eine Jogging-Runde durch die angrenzenden Weinfelder oder Wälder und das gemeinsame Barbecue ließ sich keiner entgehen.

Verbessert

Durch die gemeinsame Unterkunft von Betreuer und Studenten in der Tagungsstätte mit angegliederten Seminarräumen blieb nach dem Abendessen Zeit für bunte Gespräche bis in den späten Abend hinein und so manch einer verschob heimatliche Termine für einen weiteren Tag in Löwenstein. Prof. Dr. Josef Pfeilschifter und Prof. Dorothee Meike von Laer sind sich einig, dass die diesjährige Summer School ein voller Erfolg war, der die Ansprüche an 2010 prägen wird.